Letzte Änderung: 27. April 2017

Law & Society Institute Berlin (LSI)

Das Institut für interdisziplinäre Rechtsforschung - Law & Society Institute Berlin (LSI Berlin) - ist ein Ort für interdisziplinäre Rechtsforschung an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Das LSI Berlin will die dogmatische rechtswissenschaftliche Forschung durch die systematische Einbeziehung insbesondere der Sozial-, Geistes- und Kulturwissenschaften ergänzen. Dabei greift es Traditionen der rechtssoziologischen Forschung in Deutschland auf und verbindet sie mit den aus dem Rechtsrealismus hervorgegangenen internationalen Law & Society - Bewegungen.

Das LSI Berlin wurde im Herbst 2008 gegründet und besteht aus einem interdisziplinär zusammengesetzten Team.

 

Mit der im September 2014 einsetzenden Förderung durch die Exzellenzinitiative der Humboldt-Universität zu Berlin erweiterte sich die Wissenschaftliche Leitung des Instituts. Neben Prof. Dr. Sarah Elsuni, der langjährigen Lehrstuhlvertreterin von Gründungsdirektorin Prof. Baer, bestand die Institutsleitung nun aus Prof. Dr. Anna-Bettina Kaiser, LL.M. und  Prof. Dr. Philipp Dann, LL.M., die in Abstimmung mit der wissenschaftlichen Koordinatorin Dr. Larissa Vetters das LSI inhaltlich und personell weiterentwickelten. Nach fünf erfolgreichen Jahren auf Leitungsebene wechselte Prof. Elsuni zum Wintersemester 2016/17 auf eine Professur an die Frankfurt University of Applied Scienes. Die Wissenschaftliche Leitung besteht seitdem aus Prof. Kaiser und Prof. Dann.

 

Neben der Einbeziehung von Doktoranden und studentischen Hilfskräften wird die Arbeit des Instituts von einer Projektgruppe unterstützt und durch den Besuch internationaler Gäste bereichert.  Zudem bestehen Kooperationen mit verschiedenen Partnern auf dem Gebiet der interdisziplinären Rechtsforschung.

Wir organisieren vielfältige Veranstaltungen wie Vortragsreihen, Kolloquien, Workshops und Tagungen. Das LSI Berlin bietet Forschenden Raum für verschiedene Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Die Ergebnisse unserer Forschung und Veranstaltungen teilen wir über verschiedene Wege, um einen breiten interdisziplinären Wissensaustausch zu ermöglichen.