Letzte Änderung: 18. Oktober 2016

Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen

FU/HU (Internal)Trilateral Workshop on Comparative Perspectives on Land Governance in Brazil and India

 

3.-4.11.2016

 

(Internal) Trilateral Workshop on comparative land governance with legal scholars and social scientists from Brazil, India and Germany, organized by the Law and Society Institute of Humboldt-University Berlin

 

Contact Person: Michael Riegner

 

 

 

Vergangene Veranstaltungen 

 

Jahrestagung des Arbeitskreises für Überseeische Verfassungsvergleichung
8. - 9. Juli 2016, Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt a.M.


 

Workshop des Indian-European Advanced Research Network (IEARN)

3.-6. März 2016, Delhi

 

Unter dem Titel "Democracy in Diversity: Indian and European Perspectives" fand im Mai 2016 in Delhi der dritte Workshop einer Veranstaltungsreihe des Indian European Advanced Research Networks (IEARN) statt. Wie zu den Vorgängerveranstaltungen in Bangalore (2014) und Berlin (2015) fand sich auch in Delhi eine Gruppe RechtswissenschaftlerInnen zusammen, um sich über die demokratischen Herausforderungen Indiens und der EU auszutauschen.

 

Inder*Innen stehen wie Europäer*Innen vor der Herausforderung, ein demokratisches Gemeinwesen in höchst diversen Gesellschaften zu organisieren. Während Europäer zuweilen an der Machbarkeit einer demokratischen Ordnung in einem vielsprachigen und multi-religiösen Umfeld und angesichts anhaltender und zunehmender gesellschaftlicher Diversität zweifeln, praktiziert Indien seit bald 60 Jahren eine immer wieder überraschend erfolgreiche Demokratie. Diese unterschiedlichen Erfahrungen angesichts vergleichbarer Herausforderungen sollen in den Workshops miteinander ins Gespräch gebracht werden.

 

Ziel der Workshop-Serie ist nicht nur gemeinsam ein Buch zu verfassen, dessen Beiträge jeweils in europäisch-indischer Co-Autorschaft entstehen. Das Projekt soll generell die Forschung zum europäisch-indischen Verfassungsvergleich anregen und auf lange Sicht angelegte Kooperationen zwischen europäischen und indischen Forschungsinstitutionen fördern.

 

Thematisch befasst sich das Projekt einerseits mit theoretischen Fragen zu Konstitutionalismus, Demokratie, Diversität und Gerechtigkeit. Andererseits greift es bestimmte mit dem Demokratiediskurs verknüpfte Themenfelder auf: Föderalismus und Parlamentarismus, Parteien und soziale Bewegungen, Wahlrecht, Verfassungsgerichtsbarkeit und Institutionen der Demokratie, Staats-/Unionsbürgerschaft, Meinungsfreiheit und Partizipation, Religionsfreiheit und soziale Rechte.

 

Das Bestreben ist hierbei weniger, den Inder*Innen die EU zu erklären und den EU-Bürger*Innen Indien, sondern vor allem auch eine Art der Selbsterkenntnis und des Selbstverständnisses, durch den Blick auf das jeweils andere und die Analyse vergleichbarer Herausforderungen.

 

 

Young Researchers’ Workshop on Comparative Constitutionalism

2. März 2016, Bangalore, HU Berlin in Kooperation mit der Azim Premji University

Zum Bericht im "Semesterblick"

 

 

South Asia's Legal Landscapes: Legislation, Litigation and Social Realities 

05. Februar 2016, Humboldt-Universität zu Berlin

17. Workshop des »Humboldt-India-Project«  

Seminar für Südasienstudien in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Rechtsvergleichung 

Programm

 

 

"Is this Any Way to Run a Country? The Future of Democracy" 

03.12.2015, Humboldt-Universität zu Berlin, LSI

Podiumsdiskussion

Es diskutieren: Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin, Prof. Dr. Dr. h.c. Gesine Schwan, Michael Meyer-Resende, Amira Yahyaoui.

Moderation: Michaela Küfner und Prof. Dr. Philipp Dann

 

 

Workshop 'The Battle for International Law in the Decolonization Era'

05.-07. November 2015, Forum Transregionale Studien / Wissenschaftskolleg zu Berlin

& Humboldt-Universität zu Berlin, zusammen mit Professor Jochen von Bernstorff (Tübingen)

Konferenzbericht bei TRAFO - BLOG FOR TRANSREGIONAL RESEARCH

 

 

Die Versprechungen des Rechts: Dritter Kongress der deutschsprachigen Rechtssoziologie-Vereinigungen

9.-11. September 2015, Humboldt-Universität zu Berlin

Die dritte Konferenz der deutschsprachigen rechtssoziologischen Vereinigungen widmete sich den Versprechungen des Rechts. Dabei ging es nicht darum, „falsche“ Versprechungen des Rechts zu entlarven. Der Fokus lag vielmehr auf der Funktion der Versprechungen des Rechts für die Entstehung, Veränderung und Wirkung des Rechts.

Programm

Themen

Über die Konferenz

 


10. GAL Seminar in Viterbo: Law and Governance of Development

12-13 Juni 2014, Viterbo

Programm

 

 

Herbert-Krüger-Gedächtnisvorlesung

3. Juli 2015, Universität Potsdam

Das Recht als Relais – Erfahrungen aus Lateinamerika

Prof. Dr. Sérgio Costa, FU Berlin

im Rahmen der Jahrestagung „Rechtsstaatlichkeit im globalen Kontext“ des Arbeitskreises Überseeische Verfassungsvergleichung 2015

 

 

Public Lecture von Dr. Weitseng Chen

06. Mai 2015, Humboldt-Universität zu Berlin, Juristische Fakultät

Dr. Weitseng Chen, National University of Singapore, spricht zu dem Thema "Searching for the Chinese Model of Law and Economic Development. The Beijing Consensus vs. The Washington Consensus". 

 

 

Internationale Konferenz zu 'Innovation and Governance of Development

08.-09. April 2013, NYU School of Law

Programm